NEWS:

"Emergency-Room" für Projektleiter



EVENTS

 
NEWSLETTER

hyperSKILL-BLOG

Aktuelle Themen mit der hyperSKILL-Methode betrachtet

"Emergency Room" für Projektleiter

Handlungsfähigkeit schnell zurückgewinnen

 

In einem virtuellen Raum Probleme systemisch strukturieren und analysieren, um konkrete
Lösungswege und Aktivitäten zu formulieren.

Warum die hyperSKILL-Methode?

Die hyperSKILL-Methode schafft Klarheit im Kopf. Sie ist gehirngerecht, systemisch und bietet durch ihre Übersichtlichkeit und Struktur einen Leitfaden, wodurch die eigenen Gedanken sortiert werden können. Situationen, Prozesse, Sachverhalte etc. werden in ihrer Komplexität erfasst, analysiert, Einflüsse und Wechselwirkungen werden erkannt, können bewertet und sinnvoll priorisiert werden, was automatisch zu neuen Handlungsoptionen führt.  

  

Der Ausgangspunkt:

Nicht immer sind Probleme durch Fakten erklärbar. Oft ist es nur ein latentes Gefühl, dass etwas nicht stimmt oder nicht greifbar ist. Den richtigen Zeitpunkt für eine Eskalation zu finden, wird dann oft schwierig. So geraten Projektleiter in Situationen, mit denen sie nicht zurechtkommen. Sie stehen an einem Punkt und wissen nicht, wie sie weitermachen, wie sie sich entscheiden sollen, fühlen sich, als säßen sie zwischen sämtlichen Stühlen, kurz: Sie sind handlungsunfähig.  

 

Der Nutzen:

Der Projektleiter kann jederzeit, egal wie groß das Problem ist, in den "Emergency Room" gehen, das heißt, einen zertifizierten hyperSKILL-Methoden-Coach kontaktieren. Je nach Größe der Projektorganisation kann dieser Coach von hyperSKILL oder ein interner ausgebildeter Coach sein. Der Coach führt zusammen mit dem Projektleiter die haptisch-visuelle Situationsanalyse durch.

Der Projektleiter bekommt einen neuen Blick auf die Zusammenhänge, erkennt Probleme deutlich früher und kann daher sehr schnell mit einfachen Maßnahmen (re)agieren, bevor ein Problem richtig eskaliert. Jede Situationsanalyse verbessert außerdem die Beurteilung von Situationen. Eigene Schwächen werden sehr schnell erkannt und Projektleiter haben meist ein starkes Interesse, diese abzustellen. 

 

Die Methode:

Jede Situationsanalyse läuft nach folgendem Muster ab:
 

1.     Sammeln aller Stichpunkte im Brainstorming.

2.     Einsatz des haptischen Visualisierungstools: Einfügen der Stichpunkte in die Struktur, Zuordnung zu den entsprechenden Elementen, wodurch sich automatisch erste Erkenntnisse ergeben.

3.     Überprüfung der Elemente auf Plausibilität.

4.     Systemische Betrachtung der Elemente und ihrer Gesamtstruktur.

5.     Umsetzung der Erkenntnisse auf die Problemlösung.

6.     Erarbeitung von Ziel und Aktivitäten. 

 

Zielgruppe: Projekt Management Offices, die problematische Situationen methodisch sauber lösen möchten
Durchführung durch: Zertifizierte Trainer
Kosten: auf Anfrage

>>>zur hyperSKILL-Methode Hauptseite